Smart Einkaufsmobilität in der Grenzregion Österreich-Ungarn

Einkaufen bzw. private Erledigungen sind mit einem Anteil von rund 30% die häufigsten Gründe Wege zurückzulegen. Auch im grenzüberschreitenden Verkehr ist Einkaufen der bei weitem wichtigste Wegezweck. Der Anteil umweltfreundlicher Verkehrsmittel ist im hierbei generell – im grenzüberschreitenden Verkehr aber insbesondere – geringer als etwa im Berufsverkehr.

Dies betrifft sowohl den überregionalen Einkaufsverkehr in die großen Einkaufszentren als auch die Wege zur lokalen Nahversorgung. Demografischer und wirtschaftlicher Wandel verlangen insbesondere bei der Nahversorgung Lösungen, die eine nachhaltige Mobilität sicherstellen und positive wirtschaftliche Synergien zwischen Verkehrsangebot und Nahversorgern schaffen.

Die vorhandene Empirie über die Faktoren für die Verkehrsmittelwahl und die Bedürfnisse der Bevölkerung im Hinblick auf grenzüberschreitende Einkaufsmobilität reicht nicht aus, um Lösungen für umweltfreundliche und sozial nachhaltige Mobilitätsangebote zu entwickeln.

Ziele des Projektes:

  • Wissenslücke über Bedürfnisse und das Verkehrsverhalten im Einkaufsverkehr schließen
  • Konkrete Empfehlungen zur Stärkung umweltfreundlicher Verkehrsmittelnutzung im Einkaufsverkehr
  • Konkrete Empfehlungen zur Sicherstellung der Nahversorgung in peripheren Regionen
  • Pilothafte Entwicklung von Mobilitätsangeboten zur Förderung der umweltfreundlichen Verkehrsmittelnutzung im Einkaufsverkehr und der Sicherung der Nahversorgung (AT: z.B. Mikro-ÖV-Systeme unter Berücksichtigung anderer Förderinitiativen wie z.B. Förderung des KLIEN; HU: z.B. Falubusz-Angebote) in Zusammenarbeit mit den lokalen/regionalen Akteuren vor Ort 
Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:
  • Erhebung des Verkehrsverhaltens im überregionalen Einkaufsverkehr
  • Erhebung des Verkehrsverhaltens im lokalen Einkaufsverkehr - Nahversorgung
  • Empfehlungen und Handlungsanleitungen
  • Entwicklung von Pilotprojekten

Lead Partner

Nyugat-Pannon Terület- és Gazdaságfejlesztési Szolgáltató Közhasznú Nonprofit Kft.

Projekt Partner

Land Burgenland

Acronym

SmaShMob

Laufzeit

03.2014 - 03.2015

ERFE

160.748 €

Gesamtkosten

189.115 €

Kontakt

Bejczy Delinke
+36-30-4888-974
delinke.bejczy@westpannon.hu
http://smashmob.eu