Aufbau eines kohärenten bilateralen Systems der Unternehmensvernetzung auf kleinregionaler, überregionaler und grenzüberschreitender Ebene im Grenzgebiet zwischen Burgenland, Győr-Moson-Sopron, Niederösterreich, Steiermark und Vas

Projektbeschreibung
Ergebnisse

Das betroffene Projektgebiet ist geprägt durch administrative Grenzen (Staatsgrenze AT-HU, 3 Bundesländer- und 3 Komitatsgrenzen) und durch die geografische Aufsplitterung. Eine positive wirtschaftliche Entwicklung dieser Regionen kann nur auf Basis der vielen kleinen und mittleren Betriebe erfolgen, indem es gilt, die Anzahl und den Umfang der Geschäftsbeziehungen zu erhöhen und somit eine Wirtschaftsdynamik auszulösen. 

Das Modell funktionierender Unternehmensnetzwerke soll auf Basis des Wissens, der Erfahrungen, der Besonderheiten und der Anforderungen der einzelnen Kleinregionen weiterentwickelt und detailliert werden. Die grenzüberschreitende Unternehmensvernetzung steht im Projektmittelpunkt.

Unternehmen werden durch Informations- veranstaltungen, Sensibilisierungsmaßnahmen und Kooperationsworkshops aktiv vernetzt, neue Kooperationen angeregt und ihre Entwicklung unterstützt. Dazu sind gemeinsame Arbeitskreise und Workshops, Recherchen in den Kleinregionen, Interviews mit regionalen KMUs und Entscheidungsträgern, sowie Studienreisen und Erfahrungsaustausch mit bestehenden Modellen und Beispielen geplant. So wurde beispielsweise in der Kleinregion Joglland ein „Joglland-Gutschein“ entwickelt, der sich mittlerweile über 25.000 Mal verkauft hat und somit die Wertschöpfung an die Region bindet. Des weiteren wurden grenzüberschreitende Geschäftkontaktemessen und Studienreisen organisiert.

Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:

- Aufbau branchenübergreifender Unternehmensnetzwerke in 13 Kleinregionen
- Umsetzung von mehr als 300 bilateral geplanter regionaler Wirtschaftsaktivitäten
- Aufbau einer bilateralen Plattform aller 13 kleinregionalen Unternehmensnetzwerke
- Umsetzung von zumindest 20 gemeinsamen Vernetzungsaktivitäten und Veranstaltungen
- Entwicklung von Best-Practice Beispielen zur Vernetzung regionaler Unternehmen

bisherige Ergebnisse

Folder:
Neue Wirtschaftsinitiativen zwischen Österreich und Ungarn

Veranstaltungen:
"Vorankündigungen und Berichte"

Lead Partner

Regionaler Entwicklugsverband Industrievieltel- Projektmanagement

Projekt Partner

Felső - Répcementi Többcélú Kistérségi Társulás
Kapuvár-Beledi Kistérség Többcélú Társulása
Kőszeg Város és Vonzáskörzete Többcélú Kistérségi Társulása
Kisalföldi Vállalkozásfejlesztési Alapítvány
Sopron-Fertőd Kistérség Többcélú Társulás
Vas Megyei Kereskedelmi és Iparkamara
Verein zur Förderung der Regionalentwicklung Regionalmanagement Oststeiermark
Regionalmanagement Burgenland GmbH


Acronym

Regionet Aktív

Laufzeit

04. 2008 - 12. 2012

ERFE

2.463.470 €

Gesamtkosten

2.898.200 €

Kontakt

Claudia Ziehaus
+43 (0) 5 9010 2250
c.ziehaus@industrieviertel.at
http://www.regionet-aktiv.eu