Grenzüberschreitende Mobilität Burgenland – Westungarn

In Eisenstadt wurde im Oktober 2006 die Mobilitätszentrale Burgenland „b-mobil.info“ im Rahmen des österreich-ungarisch-slowakischen Schirmprojektes „Nachhaltiger umwelt-freundlicher Verkehr und Tourismus in sensiblen Gebieten am Beispiel der Region Neusiedler See/Fertö-to“ eröffnet.
„b-mobil.info“ ist zentrale Anlaufstelle für alle Belange mit Mobilitäts- oder ökotouristischem Bezug in der Region und dient als Informations- und Beratungsstelle für Fahrgäste aber auch als Anlaufstelle und Koordinationsdrehscheibe für Projekte des Öffentlichen Verkehrs.

Das Projekt sieht ein umfassendes Maßnahmenpaket zur Verbesserung der Öko-Mobilität und der regionalen Erreichbarkeit im Raum Burgenland – Westungarn vor.

Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:

- Aufbau eines Netzwerkes von Mobilitätszentralen als Koordinationsstellen des Öffentlichen Verkehrs und des Radverkehrs
- Machbarkeitsstudien: Grenzüberschreitender Verkehrsverbund
- Grenzüberschreitendes ÖV-Verkehrskonzept
- Aufbau und Weiterentwicklung eines grenzüberschreitenden ÖV-Informationssystems
- Entwicklung eines grenzüberschreitenden Radverkehrsnetzes
- Verbesserung der Erschließungsqualität der regionalen Zentren

Lead Partner

Amt der Burgenländischen Landesregierung

Projekt Partner

Győr-Sopron-Ebenfurt Vasút ZRt.
Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) Gesellschaft m.b.H.
ÖBB-Postbus GmbH


Acronym

GreMo Pannonia 2008-2011

Laufzeit

04. 2008 - 12. 2012

ERFE

2.735.530 €

Gesamtkosten

3.218.270 €

Kontakt

Thomas Perlaky
+43 2682 6002157
thomas.perlaky@bgld.gv.at
http://www.b-mobil.info