GRENZSTEIN-RADIERER – gemeinsam für die Durchgängigkeit des Grenzraums

Zsira-Lutzmannsburg-Nikitsch sind zwar Nachbarn, die Durchgängigkeit zwischen ihnen ist aber aus div. Gründen nicht gesichert.
Richtung Lutzmannsburg verläuft von Zsira bis zur Grenze eine Straße, dort steht jedoch ein Schild „Einfahrt verboten”, da der Verkehr die Sonnentherme Lutzmannsburg stören würde. Aus Richtung Nikitsch führt bis zur ungarischen Grenze eine Straße, die sich in der ehemaligen Straße der Grenzwache von sehr schlechter Qualität fortsetzt. Der sichere und hochwertige Pkw- und Radverkehr ist auch hier nicht gelöst. Diese Probleme stellen eine permanente Konfliktquelle dar. Lutzmannsburg ist ein Radwegknotenpunkt und auch die Förderung der Ökomobilität des Mikroraumes ist eine wichtige Entwicklungsrichtung. Die Potentiale sind derzeit nicht ausgenutzt.

Ziel des Projektes ist der Ausbau bzw. die Renovierung von 3 Straßenetappen, die die direkte Durchgängigkeit der Grenze gewähren, 1. zwischen Lutzmannsburg und Zsira wird ein neuer Grenzübertrittspunkt errichtet, 2. Rekonstruktion der von der Gemeindegrenze von Zsira bis zum neuen Grenzübertrittspunkt Zsira-Lutzmannsburg führenden Straße, 3. Grenzübergang Zsira-Nikitsch: Ausbau und Fortsetzung der Straße, die von Nikitsch bis zur Staatsgrenze bereits existiert.

Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:

- Vorbereitungsarbeiten der Investitionen
- Ausbau der Infrastruktur
- Öffentlichkeitsarbeit
- ökotouristische Angebote, Programme und Veranstaltungen für Radfahrer

Lead Partner

Zsira Község Önkormányzata

Projekt Partner

Sopronhorpács Község Önkormányzata
Sonnentherme Betriebsges mbH

Acronym

LANDMARK-RUBBER

Laufzeit

04. 2010 - 01. 2013

ERFE

890.939 €

Gesamtkosten

1.050.305 €

Kontakt

Czipetics Györgyné
+36 99 543 014
korjegyzo@zsira.hu