Regional Cooperation Management HU-AT

Um die Regionen aktiv in das ETZ-Programm einzubeziehen benötigt es aktive Maßnahmen zur Steigerung der Akzeptanz grenzüberschreitender Aktivitäten, der Förderung des Kooperationsbewußtseins und der Intensivierung der Zusammenarbeit der Regionen beiderseits der Grenzen.

Die RECOM-Partner schaffen dabei die wichtige Verbindung von der lokalen und regionalen Ebene zu den Programmstellen und der nationalen bzw. grenzüberschreitenden Ebene. Sie unterstützen und begleiten bestehende ETZ-Projekte, stellen Synergien her und steigern somit die Qualität der Projekte und des Gesamtprogramms.

In den Bereichen Tourismus, Arbeitsmarkt und Bildung, Energie und Umwelt, Mobilität und Verkehr sowie Wirtschaft, Forschung und Innovation werden grenzüberschreitende Netzwerke aufgebaut. Die ebenso von RECOM organisierten Exkursionen, Interkulturelles Management Trainings und Qualitätszirkel werden sehr gut angenommen und unterstützen die Akteure in der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit.

Folgende Aufgaben werden im Rahmen des Projektes verwirklicht:

- Unterstützung bei der Entwicklung von grenzüberschreitenden Projektideen
- Partnersuche, (mehrsprachige) Moderation und Begleitung grenzüberschreitender Aktivitäten und Projekte
- Aufbau von grenzüberschreitenden Netzwerken in fünf Themenbereichen
- Aufbau eines Wissensmanagements zwischen Österreich und Ungarn
- Öffentlichkeitsarbeit durch Veranstaltungen, Workshops, Berichte und Presseartikel

Lead Partner

Regionalmanagement Niederösterreich - Verein zur Unterstützung der Landesentwicklung (Büro Industrieviertel)

Projekt Partner

Nyugat-dunántúli Regionális Fejlesztési Ügynökség Közhasznú Nonprofit Kft
Regionalmanagement Burgenland GmbH
Amt der Steiermärkischen Landesregierung, Abteilung 16
Stadt Wien, MA 27

Acronym

Recom

Laufzeit

12. 2007 - 01. 2012

ERFE

1.695.416 €

Gesamtkosten

1.994.610 €

Kontakt

DI Andreas Weiß
+43 2622 27156 0
office@industrieviertel.at
http://www.recom-huat.eu