Verbesserung der Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen durch die verstärkte Nutzung von Energie-Contracting Modellen in AT und HU

Eines der größten Potentiale zur CO2 Einsparung ist die Senkung des Verbrauches von Strom- und Wärmeenergie in Gebäuden und Infrastruktureinrichtungen. Vor allem öffentliche Einrichtungen weisen aufgrund ihres Alters und ihrer Energiekennzahlen oft ein hohes Einsparungspotential auf. Gleichzeitig fehlen den Gemeinden aber meist die notwendigen Mittel, um die erforderlichen energetischen Sanierungen und Verbesserungen vorzunehmen.
Die in den letzten Jahren entwickelten Energie-Contracting-Modelle könnten den Gemeinden in dieser Situation interessante Lösungen anbieten. Das System funktioniert so, dass durch energiesparende Maßnahmen die jährlichen Energiekosten – z.B. einer Gemeinde - gesenkt werden. Mit der Einsparung refinanziert sich die Investition. Das Finanzierungsmodell wird über Contracting abgewickelt, daher braucht die Gemeinde nicht vorfinanzieren, sondern zahlt weiter die alten Kosten wie bisher bis sich die Investition amortisiert und danach die niedrigeren neuen Energiekosten.

Ziel des Projektes ist es, die Energieeffizienz von öffentlichen Gebäuden und Einrichtungen durch die verstärkte Nutzung von Energie-Contracting-Modellen zu verbessern. Dazu ist es notwendig, Informationen und Möglichkeiten zu Energie-Contracting-Modellen grenzüberschreitend verfügbar zu machen, um neue, an die Bedürfnisse von Gemeinden angepasste Modelle entwickeln zu können.
Im Rahmen des Projektes sollen 5 Energie-Contracting Projekte in AT und HU umgesetzt werden, um dadurch weitere Vorhaben zu initiieren. Profitieren werden die betroffenen Gemeinden durch Energie-Einsparungen, Unternehmen in beiden Ländern durch Aufträge, ausgelöst durch Investitionen in den Regionen und letztlich die breite Masse durch die Einsparungen in ihren Gemeinden.

Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:

- grenzüberschreitende Information über die Möglichkeiten von Energie-Contracting-Modellen sowie Entwicklung von neuen, an die Bedürfnisse von Gemeinden angepassten Energie-Contracting-Modellen
- Umsetzung von 5 Energie-Contracting-Projekten in den Projektgebieten in AT und HU
- Aufbau einer grenzüberschreitenden Kompetenzzusammenarbeit zum Thema Energie-Contracting

Lead Partner

INNOVATION REGION STYRIA

Projekt Partner

Országos Kutatási és Szaktanácsadó Intézet Nonprofit Zrt.
Weizer Energie-Innovations-Zentrum GmbH.
Servicecenter für Innovation und Management oekopark Hartberg, Lackner&Rastädter KG
EC Energie Center Lipizzanerheimat GmbH.


Acronym

E-Contract

Laufzeit

04.2011 - 02.2014

ERFE

221.000 €

Gesamtkosten

260.000 €

Kontakt

Claudia Krobath
+43664 4770909
claudia.krobath@irstyria.com