Grenzüberschreitende Entwicklung von „Female Cooperation“ zur Gleichstellung von Frauen in technischen Berufen

Die Basis einer dynamischen wirtschaftlichen Entwicklung sind qualifizierte MitarbeiterInnen in Unternehmen. Der steigende Fachkräftemangel in den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen (laut IV Steiermark ist der Bedarf besonders in den Bereichen Maschinenbau, Elektrotechnik, Werkstoffwissenschaften, Metallurgie und Verfahrenstechnik gegeben) macht es erforderlich, neue Wege bei der Berufsorientierung von Jugendlichen zu gehen. Viele Jugendliche - und vor allem Mädchen und junge Frauen - haben noch immer ein sehr eingeschränktes Spektrum bei der Wahl des Berufes. Viele von ihnen haben wenig bis keine Information über die typischen Tätigkeiten und Materialien in technischen Berufen.

Ziel des Projektes FEMCOOP ist es, insbesondere junge Frauen und Mädchen als weiblichen Nachwuchs für Berufe in den naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen zu begeistern und dadurch dem Facharbeitermangel in den Regionen entgegenzuwirken. Dabei sollen weibliche Fachkräfte aus der Metall- und Elektroindustrie eingebunden werden, um als Vorbilder für junge Frauen und Mädchen zu fungieren.

Im Rahmen des Projektes werden folgende Aufgaben verwirklicht:

  • Modellentwicklung zur Motivation junger Frauen und Mädchen für naturwissenschaftliche und technische Berufe
  • Aufbau eines grenzübergreifenden Kompetenz-Netzwerkes mit Betrieben, Schulen und Institutionen, um einen gezielten Informations- und Erfahrungsaustausch zum Thema zu gewährleisten.
  • Aufbau und Umsetzung von 5 Partnerschaften zwischen Schulen- und Betrieben (mit weiblichem Fachpersonal) im Rahmen von Pilotprojekten in AT und HU, um dadurch weitere Vorhaben zu initiieren. Umsetzung unter Einbindung von weiblichen Fachkräften aus der Metall- und Elektroindustrie als „Coach“ (Role model), um den Jugendlichen in Workshops neue Perspektiven aufzeigen.

Lead Partner

Innovation Region Styria GmbH

Projekt Partner

PANNON NOVUM NONPROFIT KFT
Berufsförderungsinstitut Steiermark BFI
Regionalverband Industrieviertel Projektmangement (REVI-PM)


Acronym

FEMCOOP

Laufzeit

07.2012 - 06.2014

ERFE

269.492 €

Gesamtkosten

317.050 €

Kontakt

Claudia Krobath
+43 664 4770909
claudia.krobath@irstyria.com
http://www.femcoop.net